Folgen

Sind die Daten auf dem Smartphone sicher?

Ja. Die Daten liegen auf dem Patientensmartphone verschlüsselt vor (AES-256 Verschlüsselung). Für die Entschlüsselung der Daten wird der persönliche Zahlencode des Patienten oder sein Fingerabdruck benötigt. Die Vergabe eines Passwortes in der App ist verpflichtend, um diese zu nutzen. Die Risiken eines Fremdzugriffs werden ausreichend über die Daten-Verschlüsselung und die Nutzung des gängigen Zugriffsschutzes berücksichtigt.

Die Datenspeicherung innerhalb der Patienten-App erfolgt Plattform-bedingt, sowohl unter iOS als auch unter Android, innerhalb einer Sandbox für die App, auf die weder der User selbst noch eine andere App direkten Zugriff hat. 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.