Folgen

Wie übergebe ich Dokumente an Patienten?

Wenn der Patient nicht mehr in der Praxis ist:

  • Eine MFA oder ein Arzt kopiert eine Datei in den Ordner LifeTime Versand auf dem Desktop. Es erscheint ein kleines Dialogfenster.
  • Nun können Sie die Mobilfunknummer und Versichertennummer des Patienten eingeben. Anschließend wird das Dokument verschlüsselt und an den Patienten versendet.

Bildschirmfoto_2017-06-29_um_17.17.08.png

  • Der Patient erhält eine Hinweis-SMS, die ihn darüber informiert, dass ein medizinisches Dokumente für ihn zum Download bereit steht.
  • Wenn der Patient die LifeTime App noch nicht geladen hat, lädt er sich diese herunter, verifiziert sich und empfängt das Dokument. Ist der Patient schon LifeTime Nutzer, erhält er eine Push-Notification mit einem Hinweis auf eine neues Dokument.

Bildschirmfoto_2017-06-29_um_17.23.15.png

Wenn der Patient vor Ort in der Praxis ist:

  • Der Patient kommt in die Praxis und öffnet die LifeTime App. In der App erscheint der Hinweis, dass eine Arztpraxis in der Nähe ist. Der Patient tippt hier auf den Button "Verbinden".
  • Der Patientenordner des Patienten erscheint in dem LifeTime Laufwerk. Zum Beispiel per drag ‘n drop kann das gewünschte Dokument in diesen Ordner gezogen werden. Nach 4 Stunden wird der Patientenordner automatisch von dem LifeTime Hub wieder gelöscht.
  • Alle Dokumente der unterstützten Dateiformate, die Sie in den Patientenordner legen, kommen direkt in der LifeTime App des Patienten an

Wie die Übergabe im einzelnen Fall speziell aus der Praxissoftware aussieht, lassen Sie sich gerne von unserem Team zeigen. Mehr Informationen zu der LifeTime Schulung bekommen Sie unter 040 2286 7897 oder per Mail an support@lifetime.eu.

Welche Dateiformate unterstützt werden, finden Sie hier...

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.