Folgen

Kann ich Dokumente auch an Privatpatienten übergeben?

Ja, auch Privatpatienten besitzen eine Versichertennummer, mit der Sie Befunde orts- und zeitunabhängigen übergeben können. Liegt Ihnen diese nicht vor, können Sie als Alternative eine Verifizierung des Patienten mithilfe einer TAN-Nummer wählen. Nur wenn Ihr Patient über diese TAN-Nummer verfügt, kann er die Dokumente auf seinem Smartphone empfangen.

Um dem Patienten die TAN-Nummer mitteilen zu können, gehen Sie wie gewohnt im Versand vor. Wenn Sie zu dem Fenster 'Verifikation' gekommen sind, wählen Sie 'TAN-Nutzen' und gehen auf 'weiter'.
Im nächsten Fenster wird Ihnen die TAN für den Patienten angezeigt - diese teilen Sie ihm bitte mit.

Bildschirmfoto_2017-12-04_um_17.45.58.png

Bildschirmfoto_2017-12-04_um_17.41.58.png.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.